Personal tools
You are here: Home Personen Prof. Dr. rer. nat. habil. Dietmar Rösner Vita Prof. Dr. Dietmar Rösner
Document Actions

Vita Prof. Dr. Dietmar Rösner

Lebenslauf

Dietmar Rösner
geb. am 18.05.1951 in Wasseralfingen / Kreis Aalen
Familienstand: verheiratet, 3 Kinder

Schulbildung

1958 - 1961
Grundschule in Aalen bzw. Ellwangen / Jagst
1961 - 1970
math.-nat. Zug des Peutinger Gymnasiums, Ellwangen
1970
Abitur; Preis und Scheffelpreis (für die beste Leistung im Fach Deutsch)
Studium
WS 70 / 71
Beginn des Studiums der Mathematik mit Nebenfach Physik an der Universität Stuttgart; vorläufige Aufnahme in die Studienstiftung des Deutschen Volkes
SS 72
Vordiplom; endgültige Aufnahme in die Studienstiftung
WS 73 / 74
nach krankheitsbedingter Unterbrechung Fortsetzung des Studiums der Mathematik mit Nebenfach Informatik; Mitarbeit in Gremien der Studentenschaft; Tutorentätigkeit in Mathematik-Übungen
Sommer 76
Werkstudent bei der Robert Bosch GmbH in Schwieberdingen
SS 78
Diplom in Mathematik; Note: "sehr gut"
Promotion
Sept. 1986
"Ein System zur Generierung von deutschen Texten aus semantischen Repräsentationen"
Gutachter: Prof. Gunzenhäuser, Prof. Rohrer ( Universität Stuttgart);
Note: " sehr gut"

Habilitation
Juni 1994: Habilitation für Informatik an der Fakultät für Informatik der Universität Stuttgart
"Automatische Generierung mehrsprachiger Instruktionstexte aus einer Wissensbasis"
(Habilitationsvortrag: "Terminologische Logiken")
Berufstätigkeit
seit 1.7.1995
Professor (C4) für "Angewandte Informatik/Wissensbasierte Systeme und Dokumentverarbeitung" am Institut für Wissens- und Sprachverarbeitung (IWS), Fakultät für Informatik, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
10/94 - 06/95
Professor (C3) für "Informatik/Künstliche Intelligenz und Datenbanken" am Institut für Informatik der TU Bergakademie Freiberg (Sachsen)
05/88 - 09/94
Leitender Wissenschaftler und Bereichsleiter für Mensch-Maschine-Kommunikation / Assistenzsysteme am Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung (FAW) an der Universität Ulm
10/87 - 05/88
Projektleiter (BAT Ia) beim Institut für Integrierte Publikations- und Informationssysteme (IPSI) der GMD in Darmstadt
03/86 - 09/87
Stellv. Projektleiter (BAT Ib) im Projekt SEMSYN-86 am Institut für Informatik der Universität Stuttgart
07/83 - 02/86
wissenschaftlicher Mitarbeiter im BMFT-Projekt SEMSYN (Generierung von Deutsch aus semantischen Strukturen als Teil eines japanisch-deutschen Übersetzungsprojekts; japanischer Partner: Fujitsu) am Institut für Informatik der Universität Stuttgart
kürzere Forschungsaufenthalte in den USA (Sommer 1984, Frühjahr 1987, Frühjahr 1988, Sommer 1990) und in Japan (April 1985)
02/80 - 06/83
wissenschaftlicher Mitarbeiter am Mathematischen Institut der Universität Stuttgart (Lehrstuhl Prof. Lesky)
1978 / 79
Promotionsstipendiat der Studienstiftung am Institut für Informatik der Universität Stuttgart; geprüfte wissenschaftliche Hilfskraft
Lehre
Sommer 86 - Sommer 94
Lehraufträge an den Universitäten Stuttgart, Heidelberg und Ulm (siehe Aufstellung)
WS 94/95 u. Sommer 95
Vorlesungen für Nebenfach Informatik sowie für Ingenieur- und BWL-Studiengänge an der TU Bergakademie Freiberg (siehe Aufstellung)
seit 1.7.95
Lehre für Studiengänge Informatik, Wirtschaftsinformatik, Computervisualistik und Ingenieurinformatik an der Universität Magdeburg
Drittmittelprojekte
1.5.1998 - 31.12.1999
Entwicklung einer Schulungskonzeption auf der Basis einer Bestandsaufnahme zur Autorenunterstützung für Lehr- und Lernsysteme
> (Kultusministerium LSA, im Rahmen des Hochschulsonderprogramms III)
1.1.1998 - 30.8.2000
EU-Projekt CATCH (Langtitel: Citizen Advisory System based on Telematics for Communication and Health; EU Telematics Application Program, Förderkennzeichen: HC 4004),
> wiss. Leitung ab Sommer 1998
1.10.1999 - 31.7.2003
"`Werkzeuge zur Wissensakquisition und Informationsverdichtung aus Dokumenten"',
> Teilprojekt der DFG-Forschergruppe "`Workbench für die Informationsfusion"' (DFG Förderkennzeichen: FOR 3451-1-TP5)
seit 1.5.2003
"`XML-Technologie zur Unterst"utzung der Entwicklung und Wiederverwendung von Lehr- und Lernmaterialien"',
> Kultusministerium LSA, Förderprogramm Multimedia in Lehre und Studium
Akademische Selbstverwaltung (Auswahl)
1.4.1996 bis 31.3.1998
Prodekan der Fakultät für Informatik, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
seit 1996
Vertrauensdozent der Gesellschaft für Informatik (GI)
1.4.1999 bis 31.3.2002
Vorsitzender des Prüfungsausschuss der Fakultät für Informatik, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (während dieser Zeit u.a. Einführung neuer integrierter Diplom-/Bakkalaureat-Studiengänge und eines XML-basierten Systems zur Lehrplanung und Studieninformation)
seit 2000
Vorsitzender der Rektoratsarbeitsgruppe Internet, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
seit 2000
Mitglied der Senatskommission für Studium und Lehre der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
seit 1.4.2002
Vorsitzender der Studienkommission der Fakultät für Informatik, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Beiräte und Gutachterkommissionen (Auswahl)
2001 bis Feb. 2003
Wettbewerbsjury "`Sonderprogramm zum Aufbau der Informationsgesellschaft in Sachsen-Anhalt"', Wirtschaftsministerium LSA
seit 2001
Mitglied des Fachbeirat "`Multimedia in Lehre und Studium an den Hochschulen Sachsen-Anhalts"' des Kultusministerium LSA
Organisation von Tagungen, Mitarbeit in Programmkomitees(Auswahl)
2003
Japanese-German Workshop on Natural Language Processing 2003 , July 4 - 5, 2003, Sapporo, Japan (zusammen mit Prof. Tsujii, Tokyo)
2001
Japanese-German Workshop on IR and NLP 2001, Goslar, Oct. 10 - 12, 2001 (Organisation)
1998
Programmkomitee "`Informatik zwischen Bild und Sprache"', 28. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik, 21.-25. Sept. 1998, Magdeburg
1997
Interdisziplin"ares Kolloquium "`Hermeneutik, Semiotik, Informatik"', Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, 28./29.11.1997 (Mitorganisator zusammen mit Prof. Fellmann/Chemnitz und Prof. Trabant/FU Berlin)
1997
Programmkomitee "`Linguistik und Neue Medien"', GLDV-Jahrestagung, 17.-19.3.1997, Leipzig
1996
wiss. Leitung "`Herausforderungen an die Computerlinguistik: Multilingualität, Multimedialität, Multidisziplinarität"', Herbstschule der GLDV, 23. - 27.9.1996, Magdeburg
1995
Programmkomitee "Intelligente Lehr-/Lernsysteme (ILLS)", Fachgespräch bei der gemeinsamen Jahrestagung GI & SI '95, Zürich, 18.-20. September, 1995
1995
Programmkomitee "Workshop on MULTILINGUAL TEXT GENERATION", Montreal, Kanada, Aug. 20 - 21, 1995 in Verbindung mit "International Joint Conference on Artificial Intelligence 1995"
1994
Programmkomitee "18. Deutsche Jahrestagung für Künstliche Intelligenz", Saarbrücken, 18.-23. September, 1994
1994
Organisation "Fachgespräch Intelligente Lehr-/Lernsysteme (ILLS)", Ulm, 30.5 - 1.6.1994
1993
Programmkomitee der "Computer Graphics International '93: Communicating with Virtual Worlds", Lausanne, Schweiz, 21.-25. Juni, 1993
1992
Organisations- und Programmkomitee des "6th International Workshop on Natural Language Generation", Trento, Italien, 5.-7. April, 1992
1991
Programmkomitee "First Quantitative Linguistics Conference (QUALICO)", Trier, 23. - 27. September 1991
1990
Herbstschule Computerlinguistik, Trier, 10. - 13. Oktober 1990
1990
Programmkomitee des "5th International Workshop on Natural Language Generation", Pittsburgh / USA, Juni 1990
1989
Programmkomitee und lokale Organisation der GLDV-Jahrestagung "Interaktion und Kommunikation mit dem Computer", Universität Ulm, 6. - 8. März
1988
Organisation einer Spezialsektion "Generierung" beim "Wiener Workshop Wissensbasierte Sprachverarbeitung" (WWWS), 29. - 31. August 1988
1983
Organisation des "First International Workshop on Language Generation", Burg Stettenfels
Begutachtung von Konferenzbeiträgen

u.a. für GWAI-86, GWAI-87, European ACL 89, GWAI-90, European ACL 91, ECAI-92, Coling94, KI-94

Mitgliedschaften

GI (FG Künstliche Intelligenz), GLDV, DGfS (Sektion Computerlinguistik) u.a.

Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der GLDV und des LDV-Forums

Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des BMFT-Projekts APPLY


Powered by Plone, the Open Source Content Management System